- In zwei Stunden nach Usedom?
 

Immer wieder flammen in den letzten Jahren Diskussionen über eine schnellere Anbindung Berlins an die Ostseeinsel Usedom auf. Vor dem Krieg gab es ja diese schnelle Verbindung über die Karniner Brücke und Swinemünde. Daher habe ich mich in den vergangenen Jahren mehrmals auf Spurensuche gemacht. Zum einen ist festzustellen, dass die ehemalige Trasse weitgehend freigehalten wurde. Die Karniner Brücke ist im Mittelteil unzerstört, da man die Fahrrinne zur Flucht der deutschen Marine vor der Roten Armee frei halten wollte. Lediglich die Anbindungen auf der linken und rechten Seite wurden 10 Tage vor Kriegsende gesprengt, um ein Überqueren des Peenestroms auf diesem Wege unmöglich zu machen.

Der erste Bahnhof auf der Insel ist der Bahnhof Karnin (alte Schreibweise Carnin) der inzwischen aufwendig restauriert wurde. Vom ehemaligen Brückenkopf zum restaurierten Bahnhof hat man wieder Gleise verlegt.

In Swinemünde finden sich nur noch wenig Spuren der einstigen Schnellverbindung nach Stettin. Der ehemalige Hauptbahnhof allerdings steht noch und wird heute als Lagerhalle genutzt. Ein Gleisanbindung ist natürlich nicht mehr vorhanden, aber die alte Gleisfläche im Bahnhofbereich ist noch vorhanden. Übrigens darf man den alten Hauptbahnhof in der ul. Grunwaldzka 54 nicht mit dem heutigen Hauptbahnhof auf der Wolliner Seite Swinemündes verwechseln, dieser war früher der Stettiner Bahnhof. Zwischen diesen beiden Bahnhöfen bestand eine Trajekt-Verbindung über die Swine am südlichen Teil des Hafengebietes. Im weiteren Verlauf der ehemaligen Trasse in Richtung Heringsdorf gab es den Bahnhof Swinemünde-Bad. Dieser Bahnhof lag nicht weit entfernt vom heutigen Bahnhof Swinemünde-Centrum der UBB. Hier allerdings entstand in den letzten Jahren ein Neubaugebiet und nur noch die alten Baumreihen lassen erahnen, wo Strecke und Bahnhof einmal waren.

Hier einige Fotos zu dem obigen Text:

Die Karniner Brücke Neu verlegte Gleise auf der alten Trasse
Der restaurierte Bahnhof Karnin Bahnhof Karnin
Der ehemalige Hauptbahnhof Swinemünde - Straßenseite Der ehemalige Hauptbahnhof Swinemünde - Gleisseite
Alter Streckenverlauf am ehm. Bahnhof Swinemünde-Bad Alter Streckenverlauf am ehm. Bahnhof Swinemünde-Bad

Zum Abschluss hier noch ein Auszug aus dem Kursbuch der Reichsbahn von 1944. Da war die Bahnstrecke Ducherow - Swinemünde bereits zur Lokalbahn geworden.

Weiterführende Links:

Signalarchiv

Aktionsbündnis Karniner Brücke

.(zurück zur Übersicht)