- mit dem Zug der Erinnerung in Berlin
 

Baureihen-Info

Wer am 11. und 12. Mai 2010 die Bahnsteighalle des Bahnhofes Spandau betrat, den umgab ein fast vergessener Duft, nämlich der typische Geruch einer betriebsbereiten Dampflok. Nach 2008 war der Zug der Erinnerung wieder einmal in Berlin zu Gast und an besagten beiden Tagen "durfte" er sogar in Spandau halt machen. Die DB AG hatte sich lange geweigert, warum auch immer. Auf dem Gleis 2 (S-Bahngleis) störte der Zug niemanden. Gezogen wurde der Zug der Erinnerung diesmal von der Halberstadter Dampflok 50 3708.

Neben Spandau wurde auch wieder der Bahnhof Grunewald, sowie die Bahnhöfe Schöneweide und Ahrensfelde angefahren (s. Flyer).

Hier einige Impressionen:

Bei dem Behelfspackwagen 113 844 Köl handelt es sich um ein Modell, das in der Nachkriegszeit durch Umbauten aus Wagen der Gattung Mci-43 entstanden. Der Wagen gehört dem Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein.

.(zurück zur Übersicht)